Die BEAUTYPRESS NEWS BOX April / Mai 2018 ist da!!!

ANZEIGE

Ihr Lieben,

schon sind wieder 2 Monate rum und die neue BEAUTYPRESS NEWS BOX stand pünktlich vor meiner Türe. Und diese möchte ich euch heute, leider mit ein wenig Verspätung, vorstellen. Hier geht’s zur Februarbox.

 

 

Hier der Inhalt der Beautypress News Box:

 


JANSSEN COSMETICS Epigenetic Serum

Preis: 47,00 Euro / 10 ml

Die Jugendlichkeit der Haut zu bewahren und sie widerstandsfähiger gegenüber den Zeichen der Zeit zu machen – eine Aufgabe der sich JANSSEN COSMETICS gestellt hat. Mit Erfolg! Das in weltweit über 85 Ländern agierende Familienunternehmen lanciert mit dem innovativen EPIGENETIC SERUM eine Pflege-Formel, die das Hautbild sichtbar verjüngt, die Zellen länger jung hält, Trockenheitsfältchen mindert und die Haut zudem mit wohltuender Feuchtigkeit versorgt. Das neue Beauty-Highlight EPIGENETIC SERUM ist ab März 2018 in ausgewählten JANSSEN COSMETICS Instituten und im Online-Shop unter www.janssen-cosmetics.com erhältlich!

Neueste wissenschaftliche Studien beweisen, dass unsere Gene nicht alles bestimmen. Ihre Aktivität lässt sich lenken, sei es durch den Lebensstil, die Ernährung oder aber über Wirkstoffe, die der Haut zugeführt werden. Erklärt wird dieses Phänomen mit einer sogenannten epigenetischen Modifikation unserer Erbsubstanz. Diese chemischen Muster auf der DNA steuern in welchem Ausmaß die Gene ein- und ausgeschaltet werden. Entstehen können diese durch negative äußere Umwelteinflüsse, die zu einer nachhaltigen Hautalterung führen. Durch die epigenetische Veränderung der Hautzellen altern diese auch beim Wegfall der Stressfaktoren weiter. Das neue, innovative EPIGENETIC SERUM setzt genau hier an: Es basiert auf einem Anti-Aging-Wirkstoff, der die epigenetische Modifikation der Hautzellen durch äußere Einflüsse mindert und die Stressresistenz und Vitalität der Hautzellen verbessert.

EPIGENETIC SERUM beinhaltet Calendulablüten-Extrakt, der reich an Oligosacchariden ist und zwei wesentliche Mechanismen der epigenetischen Modifikation reguliert: Die chemische Veränderung der Histonen, also der Spulen, um die sich die DNA windet und die Produktion von micro-RNA, die die Genregulation beeinflusst. Eine epigenetische Fehlprogrammierung wird somit wieder normalisiert und der Hautalterung wird entgegengewirkt. Lang- und kurzkettige Hyaluronsäure sorgt für eine Milderung der oberflächlichen Trockenheitsfältchen und für einen Auffülleffekt von innen heraus. Saccharide Isomerate fungieren zusätzlich als Feuchtigkeitsspender. Das Ergebnis ist eine deutlich jugendlichere Ausstrahlung und eine Haut, die widerstandsfähiger gegenüber den Zeichen der Zeit wird!

Anwendung:
EPIGENETIC SERUM wird morgens und abends nach der Reinigung auf das Gesicht aufgetragen und sanft einmassiert. Im Anschluss wird wie gewohnt die Tages- oder Nachtpflege angewendet.

 


 

YVES ROCHER Hydra Végétal Non-Stop 24h Feuchtigkeit

Preis: 8,99 Euro / 50 ml

MIT: Zellwasser der Edulis als Feuchtigkeitsaktivator
OHNE: Mineralöl & Parabene

NEU AB APRIL: Yves Rocher HYDRA VÉGÉTAL Gel-Creme Non-stop Feuchtigkeit 48h

VERWÖHN-EFFEKT
Die Haut wird sofort intensiv und kontinuierlich mit Feuchtigkeit versorgt, 48 Stunden lang. Für einen strahlend frischen Teint und eine pralle Haut. Auch als reichhaltige Version erhältlich.

WIRKSAMKEIT
48 Stunden Feuchtigkeit Non-Stop*
*Objektivierte klinische Studie mit 22 Probandinnen, 48-Stunden-Ergebnis nach 2-wöchiger Anwendung 2-mal täglich

– Ohne Farbstoffe, ohne Mineralöl, ohne Silikone, ohne Parabene
– Enthält mehr als 90 % Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs
– Tiegel aus recycelbarem Glas
– Kartonverpackung gewonnen aus nachhaltiger Forstwirtschaft


AESTHETICO Fruit Complex Body & Face Lotion

Preis: 34,90 Euro (200 ml), über Amazon*

AESTHETICO ist die Marke, auf die Experten für gesunde und schöne Haut in Kosmetikinstituten vertrauen. Bei AESTHETICO trifft Dermatologie auf Kosmetik – das Thema Haut ist echte Profession. Die Marke ist in medikosmetisch orientierten Hautpflegeinstituten zu Hause, die effektive kosmetische Behandlungen im Bereich von Anti-Aging und bei Hautproblemen wie Rosacea, Akne in jedem Alter oder sehr trockene bis neurodermitische Haut anbieten. Denn dermatologische Wirksamkeit steht bei AESTHETICO im Fokus.

Die Kosmetikerin im Institut ist als Beauty-Expertin feste Ansprechpartnerin und Vertrauensperson in Sachen schöne und gesunde Haut – ganzheitlich unterstützt wird sie bei ihrer Arbeit durch AESTHETICO. Denn um derma-kosmetische Wirksamkeit zu garantieren, braucht es ein fundiertes Konzept aus Pflegeprodukten und Treatments. Wichtig dabei: Passgenaue Lösungen, die individuell auf die Hautbedürfnisse des Kunden eingehen. Die Fachkompetenz der Kosmetikerin und die medizinisch-kosmetische Expertise, die hinter der Marke AESTHETICO steht – aus ihrem Zusammenwirken entsteht das optimale Pflegeprogramm für eine gesunde und schöne Haut.

Rund 40 Pflegeprodukte bilden das Portfolio – sie verbinden medizinisches Know-how mit dermato-kosmetischer Wirksamkeit. Das Ergebnis: Eine spür- und sichtbar schönere Haut. Optimale Pflege für die Regulierung der Hautfunktionen und die Gesunderhaltung der Haut ist das Ziel. Qualitativ hochwertige Substanzen, die wirksam und verträglich sind, bilden die Grundlage des Erfolgs. Durch intensive Forschung werden die Rezepturen bei AESTHETICO ständig weiterentwickelt und mit neuesten Wirkstoffkombinationen ausgestattet.

Prickelnde Rundum-Pflege – AESTHETICO fruit complex body & face
AESTHETICO fruit complex body & face ist eine aktivierende Fruchtsäurelotion für Gesicht und Körper. Die Glycolsäure verfeinert bei unreiner und feuchtigkeitsarmer oder reifer Haut und übermäßiger Verhornung das Hautbild, Hautunreinheiten werden reduziert. Glycerin und Urea hydratisieren trockene und reife Haut mit Trockenheitsfältchen, Hyaluronsäure polstert das Feuchtigkeitsdepot der Haut auf – die Haut erhält ein glatteres, pralleres Aussehen.

 


JETTE 7Flowers Eau de Parfum

Preis 24,99 Euro – 42,90 Euro (30 ml) über Amazon*

Florale Fantasien kreiert von Designerin Jette Joop: Die 7FLOWERS Duftkollektion

Blumen sind einzigartige Kunstwerke der Natur. Sie können filigran und hauchzart sein oder Zeichen von ausdrucksvoller Lebensfreude. Sinnlich, leidenschaftlich und wunderschön. Die Designerin hat sich von diesen wahren Schmuckstücken der Natur inspirieren lassen und eine einzigartige Duftkollektion geschaffen, die sich ganz besonderen Symbolkraft der Blumen widmet: mit purer Leidenschaft, verführerischer Sinnlichkeit und großer Emotion. Mehr als eine Kollektion von sieben verschiedenen Düften – florale Fantasien, die die Sinne berühren. Entdecken Sie in diesem Jahr peony, den ersten Duft der JETTE 7FLOWERS Duftkollektion!

Die Inspiration: Die 7 Blumen Legende

Unverheiratete Mädchen pflücken in der Nacht vor Mittsommer sieben Sorten wilder Blumen von sieben verschiedenen Wiesen, die sie dann unter ihr Kopfkissen legen. So sollen sie der Legende nach von dem Menschen träumen, den sie einmal heiraten werden. Sie müssen beim Blumenpflücken ganz still sein und das Geheimnis, von wem sie geträumt haben für sich behalten, sonst geht der Traum nicht in Erfüllung.

Die prächtige Schönheit von Pfingstrosen, eingefangen in einem verführerisch-femininen Duft! Die erste Komposition der neuen 7Flowers Kollektion trägt in ihrem Herzen die Botschaft edler Eleganz.

Der Flakon besticht mit dem ikonischen Design der Herzform und erhält eine neue ästhetische Dimension: transparentes Glas zeigt den Juice in der Farbe der duftgebenden Blüte. Die Verpackung mit filigranem Blüten-Icon und silbernen Metallic-Effekten verleiht zusätzlich ein luxuriösen Touch.

Der Duft

JETTE 7FLOWERS peony erblüht mit der erfrischenden Kraft von Mandarine und rosa Pfeffer. Das blumige Herz entfaltet sich mit intensiver Pfingstrose, zarter Jasmin und einem Hauch von Veilchen. Die überraschenden Symphonie  von elegantem Vetiver, warmer Patschuli und sanfter Vanille bildet den sinnlichen Schlussakkord.

PAOLO GUATELLI Absolute Love Lipstick / Limited Edition
Preis: 20,90 Euro UVP

Paolo Guatelli ist einer der bekanntesten Makeup Artists aus Italien. Mehr als 20 Jahre arbeitet er nicht nur als Designer, sondern auch als Designer für Makeup-Linien des täglichen Gebrauchs oder für professionelle Zwecke. Im italienischen Fernsehen hat er auch seine eigene Makeup-Show.Alle Produkte werden in Italien hergestellt, sind tierversuchsfrei und mikrobiologisch getestet. Außerdem enthalten die Produkte keine Parabene. Die Produkte enthalten Hyaluron und Sonnenschutzfilter. Biozertifizierte Mineralien wie z.B. Magnesium, Zink, Eisen sind ebenfalls enthalten, die in einer bestimmten Methode extrahiert werden.

Die spannende und sinnbildliche Herzform ist kombiniert mit einer revolutionären Qualität: Die angenehme Textur des Lippenstiftes pflegt die Lippen und zaubert einen gleichmäßigen Farbton.
Die extrem leichte Textur mit der Kombination perfekter Haltbarkeit macht diesen Lippenstift zu einem täglichen Begleiter.
Er enthält Bio zertifizierte Farbpigmente, Hyaluron und Sonnenschutz.
Frei von Parabenen – Mikrobiologisch getestet – Made in ItalyAnwendung:
Durch die Herzform kann der Lippenstift einfach und schnell auf die Lippen aufgetragen werden. Entweder direkt oder mit einem Lippenpinsel PR751 oder EL756.
Für einen starken Glanz einfach Juicy Mirror Lipgloss darüber auftragen. Bei trockenen Lippen davor den Lip and Eye Primer oder Magic Lip Balm auftragen.Die schwarze Lippenstifthülle ist dekoriert mit einem roten Herz.

TePe Interdentalbürstchen Mixed Pack

Preis: 4,45 Euro UVP

Der schwedische Mundhygienespezialist TePe launcht modernisiertes Sortiment

Mit drei neuen Features verschafft TePe den Interdentalbürsten, seinen wichtigsten Produkten, einen modernen Auftritt. Interdentalbürsten reinigen Zahnzwischenräume nachweislich effizienter und gründlicher als alle anderen Hilfsmittel und sind daher unerlässlich, um Mundkrankheiten und deren mögliche Folgen vorzubeugen. Ab August sind die kleinen Bürstchen im neuen Look in Apotheken, Drogeriemärkten und im gut sortierten Einzelhandel erhältlich. Hier alle Neuerungen auf einen Blick:

Frischer (Farb)wind

Die wohl auffälligste Neuerung bei den Interdentalbürsten sind die aufgefrischten Farben: Auf Basis des NCS Colour-Systems® wurden sie sorgfältig ausgewählt und mit professionellen Industriedesignern harmonisch abgestimmt. Einige Töne wurden im Vergleich zur alten Range etwas aufgehellt (z.B. Blau, Grün, Grau, Violett), andere kommen nun in leicht veränderten Farbnuancen daher (z.B. Rot bei der Variante X-soft). Da jeder Zahnzwischenraum individuell ist, bietet TePe seine Interdentalbürsten auch wie gewohnt in den insgesamt neun verschiedenen ISO-Größen an.

Großer Auftritt für kleine Details

Was viele nicht wissen: Bei den vier kleinsten Größen lässt sich der Bürstenhals flexibel biegen – so bleiben sie nämlich trotz des sehr dünnen Drahts länger haltbar. Um noch mehr Aufmerksamkeit für diese besondere Produkteigenschaft zu schaffen, stellt TePe den Bürstenhals ab sofort halbtransparent – und nicht mehr vollfarbig – her.

Hygiene trifft auf Design

Auch die Schutzkappe, die als hygienischer Bürstenschutz und praktische Griffverlängerung dient, erstrahlt in neuem Glanz: Dank neuer Optik im TePe Look ist sie nun nicht mehr zu übersehen.

Das Produkt: TePe Interdentalbürsten

TePe bietet Interdentalbürsten in neun verschiedenen, farbcodierten Größen sowie unterschiedlichen Grifflängen, Borstenstärken und -längen an. Alle TePe Interdentalbürsten haben einen kunststoffummantelten Edelstahldraht für die besonders schonende Reinigung; für empfindliches Zahnfleisch sind sie auch in extraweicher (X-soft) Ausführung erhältlich.

 

Frauen und Männer halten es mit der Zahnpflege recht unterschiedlich, heißt es. Wieviel Wahrheit steckt hinter dieser Vermutung? Dieser Frage ist Mundhygienespezialist TePe aus Schweden mit einer repräsentativen YouGov-Umfrage1 nachgegangen – und hat dabei auch eine Antwort darauf gefunden, ob den Deutschen Duschen oder Zähneputzen wichtiger ist.

Zunächst die beruhigende Nachricht: Beide Geschlechter legen Wert auf Mundhygiene. Jedoch finden Frauen sie wichtiger als Männer (74 % vs. 59 %) und geben deutlich häufiger an, dass ihnen die eigene Mundhygiene sogar „äußerst“ wichtig ist (41 % vs. 24 %). Gleichzeitig sagen 5 % der befragten Männer, dass ihnen die eigene Mundhygiene weniger wichtig oder unwichtig ist.

Männer hinken bei der Zahnpflege den Frauen hinterher, das zeigt dann auch die Praxis, so wie sie sich in den Ergebnissen der Befragung darstellt. Besonders interessant: Einige Zahlen liegen immer noch auf einem niedrigen Niveau: Laut der TePe Befragung putzt sich ein Viertel der befragten Männer genau einmal täglich die Zähne – das ist der gleiche Stand wie vor fast zehn Jahren.2 Und sogar 4 % der Männer putzen lediglich 2-4 Mal pro Woche oder weniger! Neben dem – fast – alltäglichen Zähneputzen hat TePe auch weitere Aspekte der Mundhygiene abgefragt:

  • Frauen putzen sich häufiger zweimal täglich die Zähne als Männer (71 % vs. 58 %) und reinigen sich auch häufiger die Zahnzwischenräume
  • Frauen geben häufiger an, Hilfsmittel zu benutzen wie Zahnseide, Interdentalbürsten, Zungenreiniger und Dentalsticks
  • 55 % der Frauen und 65 % der Männer reinigen sich seltener als einmal täglich oder nie die Zahnzwischenräume

Männer lieben es zünftig in Sachen Lücke: Zahnhölzer finden vor allem bei ihnen Zuspruch (20 %)Generell zeigt die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie, die vom Institut der Deutschen Zahnärzte herausgegeben wird, dass Zahnzwischenraumpflege heute besser im Alltag verankert als in der Vergangenheit.3 Das verdeutlicht auch die TePe Studie: 39 % der Frauen und 29 % der Männer geben an, ein- bis zweimal täglich die Zahnzwischenräume zu reinigen. Die ärztliche Empfehlung dazu: „Da eine Zahnbürste allein nur ca. 50 %3 der Zahnoberfläche reinigt, sollte ein Mal am Tag die Plaque in den Zahnzwischenräumen gründlich entfernt werden, denn sie bildet sich binnen 24 Stunden nach der Reinigung neu“, erklärt Dr. Ralf Seltmann, Zahnarzt bei TePe.Die befragten Männer, die angeben, dass sie ihre Zahnzwischenräume seltener als einmal pro Tag reinigen, empfinden die Zahnzwischenraumreinigung eher als lästig oder nicht notwendig als die entsprechenden Frauen; die befragten Frauen geben eher zu, sie zu vergessen. Übrigens reinigen 10 % der Männer und 6 % der Frauen die Zahnzwischenräume „nie“.

Bei der Mundhygiene des Partners herrscht vorwiegend Harmonie: Frauen legen etwas mehr Wert auf gepflegte Zähne des Gegenübers als Männer (73 % vs. 64 %); Männer wiederum sind etwas zufriedener mit der Zahnpflege ihres konkreten Gegenübers als Frauen (94 % vs. 86 %). Immerhin jede zehnte Frau findet allerdings, dass ihr Partner „eher oder überhaupt nicht“ ausreichend Zahnpflege betreibt. Beide Geschlechter glauben, dass unzureichende Zahnpflege die Partnerschaft belasten kann. Eine weitere spannende Erkenntnis ergibt sich bei der Bedeutung von Zahn- und Körperpflege im direkten Vergleich: Ein Viertel der Befragten würde morgens eher aufs Duschen als aufs Zähneputzen verzichten. Und auch bei der Partnerwahl spielen gepflegte Zähne eine große Rolle, wobei Männer etwas unkritischer sind, wenn es um Dates mit Frauen geht, die augenscheinlich ungepflegte Zähne haben. 54 % der Frauen würden „bestimmt nicht“ um ein Date mit jemanden mit augenscheinlich ungepflegten Zähnen bitten; ein Drittel der befragten Männer lehnt dies ebenso entschieden ab.

Beim Wissen um Zahngesundheit offenbaren sich allerdings Lücken. Dr. Ralf Seltmann: „Interessant ist, dass Männer wie Frauen wenig darüber wissen, wieviel Einfluss unser Zahnpflegeverhalten auf unsere allgemeine Gesundheit haben kann. Ein Beispiel ist das fehlende Hygienewissen über die Zahnbürste des Partners/der Partnerin. Zwar nutzen beide Geschlechter eher nie oder selten die Zahnbürste des anderen. Allerdings glaubt jeder Zehnte der Befragten, der die Zahnbürste des Partners/der Partnerin schon einmal genutzt hat, dass Bakterien nicht weitergegeben werden oder in der Zahnbürste dank Zahnpasta nicht überleben können – das ist leider ein Trugschluss.“ Tatsächlich werden Zahnbürsten von unterschiedlichen Mikroorganismen der Mundhöhle besiedelt, darunter auch Kariesverursachende. Darauf hat Zahnpasta keinen Einfluss. Im feuchten Milieu der Borsten überleben viele Bakterien besonders gut und lange genug. So können die Erreger übertragen werden oder zur erneuten Infektion führen.

Joachim Lafrenz, General Manager bei TePe, resümiert: „Es gibt die Tendenz, dass Frauen ein etwas größeres Engagement bei der Zahnpflege zeigen. Aber die Unterschiede zwischen Männern und Frauen sind – zumindest was die Mundhygiene angeht – eher gering. Deutlich wird jedoch, dass eine Aufklärung über Mundgesundheit dringend notwendig bleibt. Unsere Kampagne mit Jürgen Vogel, die sich auf die Zahnzwischenraumpflege fokussiert, ist ein wirkungsvoller Anfang. Denn sowohl unsere als auch andere Erhebungen, wie die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie, zeigen zwar Fortschritte, aber es existiert offenbar noch ein großer Aufklärungsbedarf. Dabei unterstützen wir bei TePe gern.“


*Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.