Kurkuma-Ingwer-Shot – der healthy Booster für Kreislauf, Immunsystem und Fettverbrennung

Habt ihr schon mal vom „Kurkuma-Ingwer-Shot“ gehört? Viele von euch haben’s in meiner Instagram-Story ja schon mitbekommen.

Ich hab schon öfter davon gelesen. Kurkuma ist momentan sehr beliebt und es gibt mittlerweile sehr viele Rezepte für Dieses und Jenes. Vor einiger Zeit hab ich mal ein Päckchen Kurkuma-Pulver gekauft. Es lag seitdem immer noch fest verschlossen im Küchenschubladen bei den ganzen anderen Gewürzen. Letztens, bei schlechtem Wetter, musste ich zufällig daran denken und habe einen Kurkuma-Ingwer-Shot ausprobiert, von dem ich schon oft gelesen hatte. Wie das Zeug wohl schmeckt?

Gerade Shots sind in aller Munde. Die kleinen Leckerchen sind vor allem für einen powervollen Start in den Tag geeignet. Ein Kurkuma-Ingwer-Shot soll das Immunsystem stärken, den Kreislauf und die Verdauung boosten, gegen Entzündungen helfen, den Gallenfluss fördern und die Fettverbrennung ankurbeln. Außerdem soll sich der Shot positiv auf Leber und Muskeln auswirken. Kurkuma (Wirkstoff: Cucurmin) wird zusätzlich noch eine krebshemmende Wirkung zugesprochen. Diese positiven Wirkungen können sich natürlich nur bei täglichem Konsum über einen langen Zeitraum einstellen – von einmal Ausprobieren darf man keine Wunder erwarten; wobei er echt sofort ein wenig pusht und wach macht, das muss ich zugeben.

In Indien wird Kurkuma seit gut 4000 Jahren verwendet. Das dort schon damals wichtige Gewürz galt als heilig. In der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda wird es zu den „heißen“ Gewürzen gerechnet, denen eine reinigende und energiespendende Wirkung nachgesagt wird.

 

Die Kurkuma oder Kurkume (Curcuma longa), auch Gelber Ingwer, Safranwurz(el), Gelbwurz(el), Gilbwurz(el) oder Curcuma genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae). Sie stammt aus Südasien und wird in den Tropen vielfach kultiviert.

Das Rhizom ähnelt stark dem des Ingwers, ist jedoch intensiv gelb, das geschälte Rhizom wird frisch und getrocknet als Gewürz und Farbstoff verwendet. Es sind bis zu fünf Prozent typische ätherische Öle sowie bis zu drei Prozent des für die gelbe Färbung verantwortlichen Curcumins bzw. dessen Derivate enthalten.

Quelle: Wikipedia

 

Kurkuma-Ingwer-Zimt-Pfeffer-Shot-Powershot-Energie-Energyshot-Fitness-Muskeln-Fettverbrennung-Saft-Juice

 

Kurkuma-Ingwer-Zimt-Pfeffer-Shot-Powershot-Energie-Energyshot-Fitness-Muskeln-Fettverbrennung-Saft-Juice

 

Für einen schnellen, mittelgroßen Shot benötigt ihr:

  • 1 1/2 Tassen fettreduzierte Milch (ich nehme Bio Mandel-Reis-Milch)
  • 1 1/2 TL Kurkuma (frisch oder als Pulver)
  • 1 TL Zimt
  • ein ca. 2 cm langes Stück frischen Ingwer
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise schwarzen Pfeffer

 

Erhitzt die Milch im Topf und gebt Kurkuma, Zimt, Ingwer und Honig hinzu. Lasst das Ganze bei niedriger Temperatur so lange vor sich hinköcheln, bis die Milch eine dunkelgelbe Färbung angenommen hat. Fühle die erwärmte Milch in ein Glas (oder auch in eine Tasse) und streue eine Prise schwarzen Pfeffer darüber. Wer Lust hat, kann den Shot auch noch mit aufgeschäumter Sahne toppen.

Man kann natürlich auch Wasser anstatt Milch verwenden – aber ob das so gut schmeckt?!

Der Geschmack hat mich dann wirklich überrascht: Der Kurkuma-Ingwer-Shot schmeckt wie Chai Tee und den liebe ich – vor allem gemütlich auf der Couch bei Kackwetter (wie heute)!

 

Kurkuma kann man auch als Detox-Gesichtsmaske verwenden. Wenn euch das Rezept interessiert, dann lasst es mich doch wissen! 🙂

 

Kurkuma-Ingwer-Zimt-Pfeffer-Shot-Powershot-Energie-Energyshot-Fitness-Muskeln-Fettverbrennung-Saft-Juice-3

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.