Avocado – Guacamole – Avocadoöl können auch BEAUTY!

Avocado als neues Zaubermittel? Ich bin ein riesengroßer Fan von Avocados. Seit Monaten hege ich eine regelrechte Guacamole-Sucht! Ich könnte Guacamole zu allem essen – doch am liebsten esse ich sie mit selbstgemachten Quesadillas (gehen echt schnell!), Nachos oder Brathühnchen. Die Kombination ist einfach göttlich! Aber auch auf Brot mit etwas Salz und Pfeffer schmeckt das grüne Ding sehr sehr lecker! Kaum ein anderes Lebensmittel ist so vielfältig einsetzbar, egal ob in der Küche oder in der naturbelassenen Kosmetik.

 

Avocado

 

Deshalb bin ich immer auf der Suche nach guten Avocado-Angeboten. Denn oft zahlt mal für eine dieser Butterfrüchte bis zu 2,70 Euro – was ich echt übertrieben finde. Umso mehr freut es mich, wenn ich irgendwo vorgereifte Avocados für unter einen Euro finde, man muss es ja echt nicht übertreiben. Dann müssen gleich mal 5 Stück mit.

Ich bevorzuge die dunklen Avocados mit unebener Schale (Sorte „Hass“). Diese sind meiner Meinung nach besser im Geschmack. Vorgereifte kann man blitzschnell zu Guacamole machen, da sie weich wie warme Butter sind und sich somit ohne Anstrengung mit der Gabel zerdrücken lassen. Für die perfekte Guacamole gebe ich noch den Saft einer halben Limette dazu, etwas gepressten Knoblauch (oder Knoblauchpulver), Salz und Pfeffer dazu und mische alles gut durch. Harte Avocados reifen schneller, wenn man sie zu Äpfeln legt. Den Reifeprozess kann man im Kühlschrank abschwächen. Ich lasse die leckeren Früchtchen immer ein paar Tage weiter reifen, bis sie schön weich und die Haut dunkel ist und lege sie dann in den Kühlschrank. So sind sie gut eine Woche haltbar und schmecken frisch.

 

Guacamole

 

Avocados sind Vitaminbomben! Sie enthalten ungesättigte Fettsäuren (die guten Fette!) und sind u. a. reich an Arginin, B-Vitaminen, Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Kalium, Magnesium, Eisen, Zink und sogar Retinol. Um seinen Körper – und auch seiner Haut! – was Gutes zu tun, sollte man täglich 1 Avocado essen. Manche Sorten werden auch zu medizinischen Zwecken verwendet (zum Beispiel als Bakterizid und gegen Durchfallerkrankungen, oder zur kontrollierten Gewichtszunahme durch den hohen Fettgehalt von ca. 25 %).

Apropos Haut… Ich probier ja immer gerne neue Sachen aus und so kams, dass ich, nachdem ich mal wieder am Guacamole-Machen war, mit dem Kern in meiner Hand herumspielte und die pflegende Wirkung bemerkte. Eine kleine Menge Avocadoreste auf den Handrücken verschmiert bestätigte mir das dann auch. Warum bin ich eigentlich nicht schon früher drauf gekommen..?

Ab und zu verwende ich Avocado als Augenmaske. Meine Haut an der Augenpartie ist jetzt im Herbst/Winter immer extrem trocken und ich sehe dadurch gefühlt 10 Jahre älter aus.
Deshalb mein Tipp: Nehm ein kleines Stück Avocado, zerdrückt es zwischen den Fingern und reibt es auf die trockenen Augenpartien (oder auf die Lippen. Oder, oder oder…). Es bleibt ein leichter Fettfilm, der nach ein paar Minuten komplett einzieht. Die Augenpartie sieht bei mir jedes Mal gleich erfrischter und entspannter aus – wenn auch etwas grün, deshalb solle man das nur zu Hause ausprobieren. Eine kostenlose Extraportion an Pflege also!

Viele vermuten mittlerweile, dass das Öl der Avocado das beliebte Kokosöl bald ablösen wird. Avocadoöl – oder auch Avocadokernöl – enthält mehr gesättigte Fettsäuren und ist eine noch gesündere Alternative beim Kochen; es trocknet die Haut nicht aus, wie andere Öle, ist eine wahre Antioxidantienbombe und spendet noch mehr Feuchtigkeit als Kokosöl. Der hohe Gehalt an Palmitoleinsäure steht für gute Verträglichkeit und ist deshalb auch für empfindliche Haut hervorragend geeignet. Ein Schuss davon ins Badewasser geben und die Haut wird es dir danken!

Avocadoöl kann man in jedem gut sortierten Bio-Laden oder Reformhaus kaufen und es ist gar nicht mal so teuer.

Und bitte beachte auch den Kern! In ihm befinden sich 70 % der Aminosäuren und mehr lösliche Ballaststoffe als in anderen Früchten. Mit dem Verzehr des Kerns kann man den Cholesterinwert senken, Herz- und Gefäßkrankheiten vorbeugen und sogar Magenbeschwerden lindern. Der Wirkstoff Flavonol kann den Wachstum von Krebszellen hemmen und Dank Luthein können sich auch unsere Augen freuen. Den Kern kann man einpflanzen oder zu Pulver zerkleinern.

Ach ja… Wusstet ihr, dass das Wort „Avocado“ von „ahuacatl“ abgeleitet wird, was „Hoden“ bedeutet? 😉

Hier noch ein kleines Video in super Qualität 😛 😉 und hier gibt’s ein paar leckere Rezepte!

 

(c) Youtube / NDR

 

 

 

Ein Gedanke zu „Avocado – Guacamole – Avocadoöl können auch BEAUTY!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.