Bananenpuder von TerraPrime Cosmetics – Banana Powder für ein glattes Gesicht a la Kim Kardashian

Bananenpuder. Banana Powder. Ja, ihr habt richtig gelesen. Und viele von euch haben sicherlich schon einiges darüber gehört. Als ich vor kurzem mal wieder etwas darüber in einer Zeitschrift las, hat mich die Neugier gepackt. Berühmt gemacht hat das gelbe Puderchen keine andere als Kim Kardashian, die ja u. a. auch für ihre glatte, wie gebügelte und auf HD-getrimmte Haut bekannt ist. Seitdem nutzen es viele Hollywood-Sternchen und schwören auf das Zeug! Da die Haut nie glatt und ebenmäßig genug erscheinen kann (eigentlich ja schon eine blöde Einstellung, denn Falten und Narben machen ein Gesicht ja erst einzigartig!), habe ich mir ein Döschen davon gekauft.

Bei Bananenpuder handelt es sich um einen mattierenden Puder (der Puder… das Puder…!?), den man als Foundation und für’s Contouring benutzen kann. Außerdem kann man damit ganz easy das Make Up fixieren und die Haut mattieren. Auch ein „In die Fältchen“-Kriechen kann man damit verhindern. Dabei ist der Hautton egal, denn der Puder ist so gut wie transparent und passt sich der Haut an. Klingt doch gut!

Aber eigentlich ist es gar kein Bananenpuder, denn es ist kein bisschen Banane darin enthalten. REISPUDER würde es da besser treffen, denn Reisstärke ist hingegen schon zu finden. „Banane“ bezieht sich auch eher auf die Farbe.

Meine Wahl fiel, aufgrund der positiven Bewertungen, auf den „Banana Powder“ von TerraPrime Cosmetics.

 

Banana Powder

 

BANANA POWDER von TerraPrime Cosmetics, 24,99 Euro / 42 g (über Amazon*)
INHALTSSTOFFE:
TALC, ZINC STEARATE, ORYZA(RICE) STARCH, ZEA MAY(CORN) STARCH,METHYLPARABEN, PROPYLPARABEN, BUTYLPARABEN

(Enthält Talk – diesen sollte man lieber nicht einatmen!)

 

Leider habe ich im Internet keine Infos über TERRA PRIME gefunden, was ich schon ein wenig seltsam finde. Es scheint sich um ein Unternehmen aus Litauen zu handeln. Allerdings sind die auf Instagram mit sehr vielen Bildern vertreten. Wer lieber zum gehypten Original von Ben Nye greifen möchte, kann dies hier* tun – der Preis ist aber Hallo!!

Man trägt Banana Powder mit einem Pinsel, einer Quaste oder einem Schwamm auf, vor allem auf die Stellen, an denen der Concealer sitzt (Augen, Nasenrücken, Kinn, T-Zone).
Ich gebe ihn aber fein auf das ganze Gesicht und benutze dabei einen dicken Puderpinsel. Eine kleine Menge davon reicht für das komplette Gesicht aus (ich schütte etwas davon in den Deckel). Nach dem Schminken trage ich den Puder auf, lass ihn kurz einziehen und verblende den Rest. Um stärkere Effekte zu erzielen kann man den Puder auf die gewünschten Stellen geben, 10 Minuten einziehen lassen und den Rest danach abpinseln. Dies wiederholt man so lange, bis die gewünschte Intensität erreicht ist. Und die Intensität kann man damit wirklich richtig pushen!! Ich mag es aber dezent. Der Puder macht sofort einen schönen Hautton, der dadurch eher minimal ins Gelbe reicht (nicht rosastichig!). Dies aber nur als Unterton, man wird davon nicht „knallgelb“ im Gesicht. Da ich den rosafarbenen Unterton nicht mag und ich auch eher der „Gelbtyp“ bin, passt er perfekt! Man kann damit in der Tat einen leichten Weichzeichnereffekt erzielen. Um so wie Kim Kardashian auszusehen, muss man allerdings schon eine große Menge davon nehmen!

 

Banana Powder

Banana Powder

 

 

Und eigentlich ist der Puder auch eher nur für o. g. Zonen gedacht. Der Concealer an der Augenpartie kriecht damit nicht mehr in Lachfältchen. Auch ohne Foundation kann der Puder natürlich verwendet werden. Das sieht dann auch gleich viel natürlicher aus. Ach ja, er riecht übrigens nach nichts und mattiert sehr sehr gut. Auch nach einem Arbeitstag sieht man noch frisch aus und glänzt nicht wie ein Schwein. Und was noch großartig ist: Er trocknet die Haut nicht aus! Wer bestimmte Gesichtspartien damit hervorheben (oder auch kaschieren) möchte, sollte mit Bananenpuder arbeiten. Damit kann man u. a. schnell eine schmälere Nase, höhere Wangenknochen und ein insgesamt wacheres Aussehen erzielen.

Habt ihr schon Erfahrung mit Banana Powder gemacht?

 

 

 

*Affiliate-Link

 

Ein Gedanke zu „Bananenpuder von TerraPrime Cosmetics – Banana Powder für ein glattes Gesicht a la Kim Kardashian

  • 22. Oktober 2016 um 18:58
    Permalink

    Von Bananen-Puder habe ich bisher noch gar nichts gehört. Es liest sich aber ganz gut und klingt auf jeden Fall interessant. 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.