PRODUKTTEST: REST DRINK – der Entspannungsdrink aus der WG-Küche

Hallöchen ihr Lieben,

vor kurzem bekam ich ein kleines aber feines Testpaket mit zwei Dosen „REST DRINK“ geschickt. „Rest Drink?“ – Ja, darauf war ich auch wirklich mehr als gespannt!

CYMERA_20151122_101842
Der Drink ist für alle, die sich nach einer natürlichen Pause sehnen, ein „Relaxation Drink“ eben. Es handelt sich um einen leckeren Drink auf Frucht- und Direktsaftbasis, mit natürlichen Inhaltsstoffen, ohne Koffein und ohne Konservierungsstoffe oder Farbstoffe. Er besteht aus:
Wasser, Orangensaftkonzentrat (17%), Cranberrysaftkonzentrat (9%), Zucker (davon ist ca. die Hälfte Fruchtzucker), Ingwerdirektsaft, Kohlensäure, Schisandraextrakt, Passionsblumenextrakt, Sumawurzelextrakt und natürlichem Limettenaroma.

Schisandra und Sumawurzel waren mir bisher gänzlich unbekannt. Schisandra zählt zu den besten tonisierenden Kräuter Chinas, die bei diversen Gesundheitsbeschwerden eingesetzt werden und die auch die Vitalität steigen sollen. Die Sumawurzel ist der „Brasilianische Ginseng“ und auch diese ist für seine entspannende Wirkung bekannt.

Und was ist bitte ein „Relaxation Drink„? Der Hersteller erklärt es so:

Relaxation Drinks wurden zum ersten Mal 2005 in Japan auf den Markt gebracht. Energy-Drinks wurden übrigens auch in Japan nach dem Zweiten Weltkrieg erfunden und später von Dietrich Mateschitz nach Europa gebracht. Hier hören die Gemeinsamkeiten jedoch auf. Denn während Energy-Drinks hauptsächlich aus Wasser und Zucker bestehen, bildet bei Relaxation Drinks oft Tee die Basis.

Die ersten Relaxation Drinks in Japan enthielten γ-Aminobuttersäure (GABA). Schnell breiteten sie sich auch in den USA aus. Dort verwenden viele Varianten L-Theanin, Kava, Melantonin oder Baldrian. Seitdem ist der globale Siegeszug der Relaxation Drink nicht aufzuhalten. Es gibt sie in Australien, Neuseeland, Thailand, der Türkei, Schweden, Spanien, Österreich und vielen weiteren Staaten. Während die Amerikaner aus über 400 Relaxation Drinks wählen können, hält sich die Auswahl für Europäer allerdings in Grenzen. In Deutschland gibt es bislang keinen einzigen Relaxation Drink, der bundesweit im Handel oder in der Gastronomie vertreten ist. Wir finden, dass sich das bald ändern muss.

 

Insgesamt sind Relaxation Drinks das fehlende Puzzlestück auf dem Getränkemarkt. Es gibt Limonaden, Eistees, Energy-Drinks, Smoothies, Colas und Mate-Getränke. Keines dieser Getränke steht speziell für einen entspannten Lifestyle und hilft eine Auszeit zu nehmen. Natürlich gibt es Bier und Wein, aber oft kann man keinen Alkohol trinken, weil man auf der Arbeit ist oder noch Autofahren muss.

Relaxation Drinks schließen diese Lücke. Sie bieten dem Kunden Entspannung und helfen Stress zu reduzieren. Uns war beim rest Drink besonders wichtig, dass er gesund und fruchtig ist. Deshalb haben wir einen Fruchtsaftanteil von fast 27% und verwenden keine Konservierungsstoffe oder Farbstoffe. Auch bei unseren Extrakten (Schisandra, Sumawurzel und Passionsblume) setzen wir auf Natürlichkeit. Gleichzeitig war uns wichtig die besten Wirkstoffe aus der ganzen Welt zu verwenden und uns nicht wie viele auf Melisse, Hopfen und Kamille zu beschränken. Da kann man sich schließlich gleich einen Tee kochen 😉

Relaxation Drinks sind der Gegenpol zu den vielen Energy-Drinks. Sie bieten eine entspannende Alternative zu anderen Erfrischungsgetränken, die perfekt für unterwegs geeignet ist. Uns wundert es eher, dass es so lange gedauert hat. Schließlich gibt es Energy-Drinks seit dreißig Jahren. Wenn es Getränke gibt, die einem mehr Energie geben, dann sollte es auch Getränke geben, die entspannend wirken. Und außerdem sind Energy-Drinks irgendwie 90er.

Das liest sich doch super! Von Energy-Drinks habe ich immerhin noch nie etwas gehalten und ich habe davon bisher in meinem Leben auch noch nicht viele getrunken. Die Inhaltsstoffe schrecken mich total ab und außerdem schmecken sie mir auch nicht.
Abends nach der Arbeit habe ich dann gleich eine Dose probiert. Denn da habe ich Entspannung wirklich nötig.

Im Glas sah das Getränk schon mal lecker aus und es roch sehr fruchtig nach Orangensaft und leicht nach Ingwer. Den Ingwer schmeckt man auch am stärksten alledings nicht penetrant und er brennt auch nicht den Rachen runter. Der Mix aus Ingwer und Früchten ist wirklich superlecker! „Rest Drink“ trinkt sich wie eine frisch geöffnete, erfrischende Limo. Gekühlt aus dem Kühlschrank noch viel besser! Und im Nu war die Dose auch schon leer. Endlich mal ein ungewöhnlicher Geschmack, der gut schmeckt! Eine sofort entspannende Wirkung habe ich allerdings nicht gemerkt. Es war immerhin sowieso schon sehr gemütlich im Wohnzimmer und ich müde. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass man bei regelmäßigem Konsum eine entspannende Wirkung feststellen kann, denn Ingwer ist ja bekannt dafür. Meinem Freund hat der Drink leider nicht geschmeckt, er hasst aber auch Ingwer ohne Ende.

CYMERA_20151122_101550

CYMERA_20151122_101703
Toll finde ich, dass der Hersteller ein „Entspannungsabo“ anbietet. Man erhält 12 Monate lang 24 Dosen pro Monat. 24 Dosen (ein Tray á 250 ml) kosten 48,00 Euro – das Abo pro Jahr also 576 Euro  inkl. Versand plus 72 Euro Pfand. Die ersten vier Wochen kann man als Testphase nutzen. Die Läden in meiner Umgebung bieten das Getränk leider noch nicht an. Wo es die Dosen bei euch gibt, könnt ihr hier nachsehen.

Das Rezept für die Entspannungsdrinks entstand übrigens in einer WG-Küche in Karlsruhe. Zwei junge Kerle (Christoph und Haris) gründeten dort ihr Start up-Unternehmen, welches über Crowdfunding realisiert werden konnte. Während ihres gemeinsamen Auslandssemesters in Schottland beschlossen sie, nach dem Studium ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Inspiriert von der ruhigen und entspannten Atmosphäre Schottlands entstand die Idee, etwas davon nach Deutschland zu bringen. Ihr Gedanke: Von dieser entspannten Lebensweise sollten möglichst viele Menschen profitieren.

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ihnen das gelungen ist! 🙂

Entspannte Schneegrüße
eure Verena

Die Produkte wurden mir kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.